Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt. Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!
Selbstportrait von Kirsten Kosubek

Kirsten Kosubek

1965 wurde ich in Bremen geboren und wohne und arbeite heute in Delmenhorst.

Von Anfang an entdeckte ich das Zeichnen, Malen und Collagieren als meine Ausdrucksform; mit 13 Jahren begann ich mich außerdem mit Fotografie zu beschäftigen.

Bildnerisches Gestalten in verschiedenen Techniken entwickelte ich zunächst autodidaktisch weiter, verarbeitete Reiseeindrücke, und lotete die eigene Fantasie aus. In den Jahren 1995 bis 2005 nahm ich fortlaufend an Workshops des Bremer Künstlers Dirk Mühlenstedt teil und eignete mir die Techniken der Malerei mit Öl- und Acrylfarben an. Drucktechniken wie Linol- und Stempelschnitt sowie Monotypie schätze ich als Ausdrucksformen. Experimente mit Mischtechniken interessieren mich sehr, in vorwiegend kleinformatigen Serien sind viele Collagen entstanden. Außerdem gestalte ich Objekte aus verschiedenen Materialien.

Die Fotokamera ist für mich ein zentrales Arbeitsmittel. Ich sammele damit Motive, die sich aus bestimmten momentanen Lichtstimmungen ergeben, die mir ins Auge fallen und meine Inspiration wecken. Fündig werde ich sehr oft in meiner unmittelbaren urbanen Umgebung an den eher unspektakulären Stellen. Mit dem Mittel der Fotografie als solcher erforsche ich bevorzugt den Mikrokosmos und nutze sie außerdem, um das Rätselhafte und die Qualität des Wunderbaren in meiner Umwelt zu erfassen.

Kirsten an der Staffelei in Italien Kinderbild von Kirsten Kosubek Selbstportrait von Kirsten Kosubek Kirsten Kosubek an der Staffelei